Mandala Malen und Meditation


Gestalten und Malen eines Lebensmandalas.
In Verbindung kommen mit der persönlichen und spirituellen Mitte.

Der Begriff „Mandala" stammt aus dem Sanskrit, einer altindischen Kunstsprache. Er bedeutet „Magischer Kreis" und lebt aus der Spannung zwischen Umkreis und Zentrum. Mandalas gehören zu den ältesten Symbolen der Menschheit und wurden in allen großen Kulturen wie im Buddhismus, Hinduismus und Christentum zur religiöser Kontemplation und Meditation verehrt.

Der Prozess der Darstellung eines Mandalas in geführten Meditationen, den eigenen Visionen, Symbolen und Farben ist ein Weg, die eigene göttliche Mitte zu finden und zu einer tiefen Heilung zu kommen.

 

Tagesseminare am 26. März 2017 und 21. Mai 2017

Im YOGA-HAUS in 71101 Schönaich

Anmeldung:
info@susanne-binkowski.de
Tel: 07032 201 98 52